Leichtathletikfest der Grundschulen

 Am Leichtathletikfest der Grundschulen am 02.07.2014 nahmen nur Kinder der 4. Klassen teil, da die beiden 3. Klassen auf Klassenfahrt waren.

 

Im Stadion am Obersberg in Bad Hersfeld traten insgesamt 11 Schulen zum Wettkampf an. Unsere Schule startete bei den kleinen Schulen in folgenden Disziplinen:

  • 50m Sprint

  • Weitsprung

  • Schlagballwurf

  • Hindernislauf

  • Medizinballslalom

  • 800m Lauf

Obwohl im Wurfwettbewerb der 1. Platz erreicht wurde kamen die Mädchen und Jungen nicht über einen 6. Platz hinaus.

 Bundesjugendspiele


Zu den Bundesjugendspielen am 25.06.2014 konnten alle Kinder bei bestem Leichtathletik- Wetter an den Start gehen. Wie in jedem Jahr standen viele Eltern hilfreich zur Seite, so dass alle Wettbewerbe zügig „durchlaufen“ werden konnten.  

 

Neue Rekorde wurden in folgenden Disziplinen aufgestellt:

  • 1000m     Jungen       Klasse 1 - Melvin Kunaschewski         4:25min

  • 800m      Mädchen     Klasse 1 – Jalysa- Jill Stechemesser 4:08min

  • 1000m     Jungen       Klasse 2 – Leonard Steinbiß               4:22min

  • 50m         Jungen       Klasse 3 – Daniel Schäfer                  7,98s

  • 50m         Mädchen     Klasse 3 – Vanessa Schwankl             8,80s

  • 1000m      Jungen       Klasse 4 – Leon Wenig                      4:07min

  • Weitsprung Jungen    Klasse 4 – Leon Wenig                     3,65m

  • Wurf          Mädchen  Klasse 4  Marie Werner                 27,20m

     

    Die Siegerehrung fand nur zwei Tage später statt, da die Auswertung wie immer sehnsüchtig erwartet wurde.

     

 Grundschul-Cup in Philippsthal


Am 17.06.2014 wurde auf der Anlage des Tennisvereins Rot-Weiß Philippsthal e.V. der Grundschul-Cup zwischen der Grundschule Ronshausen und der Kreuzbergschule Philippsthal ausgetragen.

Unter der Leitung von Christian Höpfner, der an beiden Schulen die Tennis-AGs leitet, und Wolfgang Henrich vom Tennisbezirk Nordhessen traten jeweils 10 Kinder der Jahrgangsstufen 1 – 4 beider Schulen gegeneinander an, um ihr Können sowohl im Tennis-Kleinfeld-Turnier wie auch in einem Motorik-Wettbewerb zu messen.

Einige Eltern besuchten das Turnier ebenso, wie die Klassen der Kreuzbergschule mit ihren Lehrerinnen, um ihre Mannschaft anzufeuern. Unter den Gästen waren auch die Schulleiterin Andrea Linhos, der Vorsitzende des Fördervereins Carsten Wenig sowie der Vorsitzende des Tennisvereins Wilfried Erbe.

Bei dem Tennis-Kleinfeld-Turnier ging die Mannschaft aus Philippsthal sowohl bei den vier Einzelspielen wie auch in beiden Doppelspielen eindeutig als Sieger hervor. Beim Motorik-Wettbewerb, der aus den Disziplinen Fächerlauf, Dreisprung, Balltransport-Staffel und Tennisballwurf bestand, hatte die Mannschaft aus Ronshausen leicht die Nase vorne. Im Gesamtergebnis siegte jedoch die Mannschaft der Kreuzbergschule.

Am Ende des Turniers konnte Wolfgang Henrich, der im Tennisbezirk Nordhessen das Amt des Vizepräsidenten sowie des Ressortleiters Breitensport, Schultennis und Ausbildung inne hat, den sichtlich begeisterten Kindern jeweils ein T-Shirt, eine Medaille und eine Urkunde überreichen.

 Wolfgang Henrich war mit den gezeigten Leistungen der Kinder sehr zufrieden. Als Zeichen des Dankes überreichte ihm der Vorsitzende des Fördervereins einen Kaffeebecher mit dem Logo der Kreuzbergschule.

Wenn auch Sie die Sport-AGs der Kreuzbergschule unterstützen möchten, setzen Sie sich bitte mit dem Förderverein der Kreuzbergschule in Verbindung oder überweisen Sie Ihre Spende mit dem Stichwort „Sport-AG“ an den Förderverein der Kreuzbergschule, Konto-Nr.  4600 4871 bei der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg (BLZ 532 500 00).

 

 Kinderfest im Altenheim „Haus Kreuzberg“

Am 15.06.2014 war es wieder soweit: Das alljährliche Kinderfest startete im Garten des Hauses Kreuzberg. Bei herrlichem Wetter waren wieder verschiedene Spielstationen aufgebaut, an welchen die Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen mussten. Das Hufeisenwerfen gar nicht so einfach ist, mussten auch einige Papas feststellen, die ihren Kindern vorher noch eifrig Tipps gaben. Eine Verlosung, mit insgesamt zehn tollen Preisen, fand auch in diesem  unter allen mitspielenden Kindern statt. Ein Luftballonwettbewerb zugunsten von Noah Dorsch wurde ebenfalls durchgeführt.

Auch die Freiwillige Feuerwehr war mit der Hüpfburg vertreten und sorgte für ausgelassenes Toben.

Mit leckeren Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln, Popcorn, Steaks und Würstchen vom Grill und Eis wurden die Gäste kulinarisch verwöhnt.  Den Getränkeausschank hatte wieder der Förderverein der Kreuzbergschule übernommen.

Haus Kreuzberg + Kreuzbergschule = Kinderfest.

Mit dieser Formel schloss sich in diesem Jahr erstmals auch die Kreuzbergschule in das Kinderfest mit ein. Mit einem Flohmarkt im Schulweg und einem Fahrradparcours, der vom MC-Werratal auf dem Schulhof durchgeführt wurde, wurden weitere attraktive Aktivitäten angeboten. Bei der anschließenden Siegerehrung hieß es schließlich Platz 1 für Louisa Kelmendi, während Leon Wenig und Nele Feldmann Platz 2 und 3 belegten.

Insgesamt bleibt festzustellen, dass man wieder einen wunderschönen Nachmittag am Garten des Altenheimes verbrachte und Jung und Alt gemeinsam viel Spaß hatten. Allein das Bild, wie die Heimbewohner inmitten spielender und tobender Kinder saßen bleibt unvergesslich. Wir feuen und schon jetzt auf das nächste Kinderfest in 2015.

 

 Weltmeisterlich - Fußballfest der Grundschulen


Das Fußballfest der Grundschulen war ein weiterer Höhepunkt im Schuljahr. Am 04.06.2014 fand dieses Turnier in Bebra im Stadion der Biberkampfbahn statt. Aufgrund des großen Teilnehmerfeldes und der doch sehr sommerlichen Temperaturen wurde auf den Vielseitigkeitswettbewerb verzichtet. Unsere Mannschaft startete in der Staffel der „mittelgroßen“ Schulen. Dort waren Obersuhl, Kirchheim, Niederaula und Schenklengsfeld unsere Gegner. Bei den Spielen unter Leitung von Herrn Heiko Müller verloren unsere Kicker nur das Spiel gegen die Mannschaft von Obersuhl, den Sieger der Staffel und belegten somit den 2. Platz. Dafür allen: „Herzlichen Glückwunsch“.

Ein besonderer Überraschungsgast ließ die eigenen Fußballspiele für einige Zeit etwas ruhen. Shkodran Mustafi war dicht umlagert, posierte bereitwillig mit den Nachwuchsfußballern und versorgte viele mit Autogrammen. Nur wenige Tage nach dem Turnier in Bebra reiste Shkodran Mustafi der deutschen Nationalmannschaft hinterher. Er war „Nachrücker“ für den verletzten Marco Reus. Gleich in den ersten beiden gewonnenen Vorrundenspielen kam Shkodran  Mustafi zum Einsatz.

 

"Skate at school" an der Kreuzbergschule

 

Am Donnerstag, dem 18.09.14 war es wieder soweit. 26 Kinder aus den Klassen 1 bis 4 und Frau Linhos brachten ihre Inliner mit in die Schule, denn es hieß „Skate at school“.

In einem Vormittagsprojekt wurden die Kinder von den beiden Trainern Sinan und Anita in zwei Gruppen eingeteilt und dann gab es erstmal eine klopfende Begrüßung. Nun war allen klar, mit einem Helm, Knie-, Ellenbogen- und Handgelenkschützern sind wir voll ausgestattet und bestens geschützt.Zuerst übten wir das Fallen, denn das passiert bei den ersten Versuchen auf Inlinern öfter mal. Aber, wenn man gelernt hat, wie man sich richtig abfängt, dann tut das gar nicht weh. Und auch das Aufstehen ging mit erlernter Technik flott. Nun ging es vorwärts, Seitenschritte, Schwung holen, Slalom fahren, Drehungen und Wende, das sind nur einige der Übungen, welche wir gelernt haben.

Natürlich muss man auch überall anhalten können. Das haben wir beim Stoppspiel gelernt.

In der anderen Gruppe gab es schon schwierigere Übungselemente. Wir waren sehr geschickt und mutig. Hier rollten wir schon mal unter der Limbo-Stange durch, machten Partnerübungen, fuhren auf einem Bein oder übersprangen Hindernisse. Wow, ganz schön knifflig bis zum Level 3, wie ihr auf den Fotos sehen könnt.

Alle Kinder hatten an diesem Vormittag ihren Spaß und haben viel Sicherheit auf den Inlinern gewonnen.

Zum Schluss gab es noch ein Foto von der ganzen Gruppe und einen Inline-Skaterpass.



 

Tanzfest an der Kreuzbergschule in Philippsthal

 

Zum Anschluss des Ganztags-Schnupperschuljahrs in der Kreuzbergschule in Philippsthal stand am 22.07.2014 etwas ganz Besonders auf dem Programm.

Dieses Jahr sollte es nicht nur ein schönes Sommerfest sein, an dem sich der Elternbeirat sowie der Förderverein der Schule mit Kaffee und Kuchen sowie Würstchen und Getränken beteiligten. Sondern es hieß auch "Lasst uns gemeinsam das Tanzbein schwingen". Nach dem erfolgreichen Absolvieren des Schnupperschuljahres wird die Kreuzbergschule in Philippsthal zum kommenden Schuljahr in die Reihen der ganztägig arbeitenden Schulen, Profil I, aufgenommen. Mit Hilfe und Unterstützung aller Fraktionen der Gemeinde Philippsthal wurde das Schnupperschuljahr ermöglicht. Bei einer Präsentation des Schulkonzepts für die Mitglieder der Gemeindevertretung und nach dem Ergebnis einer Schulbefragung war ein hohes Maß an Zufriedenheit aller Beteiligten zu erleben. Vor allem die Kinder der Kreuzbergschule sind glücklich. Der Förderverein, unter der Leitung seines Vorsitzenden, Carsten Wenig, hat die Trägerschaft für das neue Konzept übernommen. In enger Zusammenarbeit mit den Lehrkräften, den Betreuerinnen sowie mit den örtlichen Vereinen können die Kinder die Möglichkeit nutzen, aus der Vielzahl der angebotenen Arbeitsgemeinschaften freiwillig und nach eigenen Wünschen Angebote auszuwählen und diese an allen Schultagen zu besuchen. Zudem wird den Schülerinnen und Schülern an drei Tagen eine pädagogische Hausaufgabenbetreuung angeboten, die von den Lehrkräften der Schule betreut wird. Das Nachmittagsangebot wird von den Philippsthaler Schülerinnen und Schülern aktiv genutzt, über 80 % aller Kinder der Schule besuchen über 15 verschiednene Arbeitsgemeinschaften. 

Das Tanzfest nahm die Schulleiterin, Andrea Linhos, zum Anlass, dem gesamten pädagogischen Team, den Lehrkräften, den Betreuerinnen sowie den AG-Leitern für ihren Einsatz und ihr persönliches Engagement in diesem Schuljahr zu danken. Ein großer Applaus ging auch von den Gästen an die Kinder, die als Anerkennung für fleißiges Lernen am Freitag ihre Zeugnisse erhalten.  Zum Abschluss dieses besonderen Schuljahres war zur Krönung der professionelle Tanzlehrer Michael Hirschel in der Kreuzbergschule zu Gast. In unterschiedlichen Workshops trainierten als erstes die Klassen 1 und 2 mit  Michael Hirschel verschiedene Schritte ein. Danach kamen die 3. und 4. Klassen an die Reihe. Dort lernten die begeisterten Kinder zu moderner Musik aus den Charts Choreographien und hatten viel Spaß mit dem Tanzlehrer Michael. Zur späteren Tanzaufführung bei sonnigem Wetter auf dem Pausenhof waren natürlich alle Verwandten und Freunde eingeladen. Stolz präsentierten die Kinder die gelernten Schritte den neugierigen Zuschauern, die zahlreich erschienen waren und ernteten dafür begeisternden Applaus. Auf dem anschließenden Sommerfest in der Kreuzbergschule konnten sich die Kinder bei Spiel- und Malstationen austoben. Zum Abschluss des Festes führten die Schülerinnen und Schüler der Schule, sowie die Flötengruppe unter der Leitung von Barbara Matthes, den Gästen ein tolles Programm vor. Es wurden einige Lieder gesungen, die den Eltern nach eigenen Aussagen „richtig unter die Haut gingen“. Neben der Kinder-Flötengruppe von Elke Kirschner, der Balletttänzerin Mia und des Katzentatzentanzes der ersten Klassen sorgte die Cherleadergruppe für gute Stimmung auf dem Schulhof. Ein gelungenes Fest zum Ende des Schuljahres. 

Von Lisa, Jolyn, Louisa und Merle aus der Klasse 4b

 

Fit am Ball

 Wie in jedem Jahr trafen sich alle Mädchen und Jungen der Klassen 3 und 4 am 14.05.2014  auf dem Sportplatz. Alle Kinder hatten sich zuvor in Mannschaften eingewählt, die in diesem Jahr ganz im Zeichen der Fußball – Weltmeisterschaft in Brasilien stand. Jedoch entsprach die Zusammensetzung der spielenden Mannschaften nicht der eingewählten Mannschaft. So war es durchaus möglich, dass Spieler und Spielerinnen einer Mannschaft gegeneinander spielten. Nach drei Spielrunden von je 10 Minuten mussten die Kinder an 6 Stationen  Punkte sammeln. Beim

  • Zielschießen

  • Zielwerfen

  • Pass- Timing

  • Zeitschätzlauf

  • Zielstoßen

  • Stangenlauf

    konnten jeweils 1 -3 Punkte erreicht werden. Diese wurden auf der

    Wettkampfkarte notiert.

    Zwischendurch gab es leckere Würstchen, Obstspieße, Apfelschorle, Wasser  und Milch- Shakes. Diese waren von den Eltern vorbereitet worden.

    Nach noch einmal drei Spielrunden war das Turnier beendet.

    Erwartungsvoll sahen alle Kinder der Siegerehrung entgegen. 

      1. Brasilien

  • Finn Maikranz

  • Leon Wenig

  • Birk Kattmann

  • David Dadajewski

  • Marie Werner 

      2.Russland

  • Alexander Schwickardi

  • Julian Apel

  • Alina Apel

  • Alina Müller

  • Florian Meklenburg 

      3.Frankreich

  • Daniel Eckel

  • Lennox Langlotz

  • Phileas Radick

  • Phillip Hoyer

 

 

Das Lehrerkollegium der Kreuzbergschule

 

 

 

Das komplette Team

der Kreuzbergschule

 

Am 15.10. 2014 stellte Frau Dadajewski den Kindern das  Buch „Das Zornickel“ von Manfred Mai vor. Unsere Schüler und Schülerinnen fanden das Buch toll und haben oft geschmunzelt.